Irfind Home

 


OGHAM - das keltische Baum - Alphabet

Eines der ältesten und geheimnisvollsten Schriftzeichen finden wir in der Keilschrift des OGHAM-Alphabet´s.
Ogam oder Ogham (Irisch, O-em oder Og?m) in Hölzer oder Steine geritzte Kerben bilden die Grundlage für eine Kommunikationsform bestehend aus 20 bzw. 25 Zeichen, die nicht nur von den keltischen Stämmen Irlands und Großbritanniens verwendet wurde.

Der Ursprung und die Verwendung des Ogham lässt Vermutungen und Spekulationen einen breiten Raum. Zahlreiche Funde und Manuskripte beziehen sich auf über hundert verschiedene Arten des Ogham, schriftliche Dokumente sind erst Jahrhunderte später angefertigt worden. Archäologische Funde weisen auf den keltischen Ursprung dieser Kerbschrift in Irland und den
britischen Inseln hin.

Das Oghman wurde meist in aufrecht stehende Steine(kanten) gemeißelt.
Weshalb es (wohl aus praktischen Gründen) aus geraden Linien besteht, da diese leichter anzubringen sind. Verwendet meist für kurze Inschriften,
aber auch als magische Geheimschrift in besonderer Form von Druiden.

Die Oghamschrift ist ein Weg sich auch in der heutigen Zeit in die grüne Welt der Baummagie zu begeben.

 


Historisches